Historie

1920 startete das Unternehmen als Dienstleister im Maschinenbau und Servicebetrieb für Sauggasmotoren für die Müller, die ihre Mühlen teilweise von Wind- auf Motorkraft umgestellt hatten, im jetzigen Mühlenkreis Minden-Lübbecke.

 

1950 veränderte der Sohn des Firmengründers die Ausrichtung des Betriebes. Er nahm Zuliefertätigkeiten für die Industrie auf, überwiegend Fertigung von Drehteilen.

 

1983 übernahm der Enkel Friedrich (genannt Fried) das Unternehmen und richtete es auch auf die Fertigung von Frästeilen und das Anbieten von komplett montierten Baugruppen aus.

 

2010 erweiterte er die Unternehmensgröße auf einen zusätzlichen Standort in Pr. Oldendorf – Getmold.

 

2016 stieg seine Tochter Katharina als kaufmännische Leitung in das Familienunternehmen ein. Auch die zweite Tochter Franziska arbeitet seitdem als Zerspanungsmechanikerin und Teamleitung im Bereich Fräsen dort. Zusammen mit Ihrem Vater führen sie die Firma als kompetenten Partner für gedrehte und/oder gefräste Präzisionsteile aus Metall und NE-Materialien in die moderne Zukunft.

 

2018 wurde Katharina Ellemund zur weiteren Geschäftsführerin bestellt.